Glow in the Dark

 

 

Hünibach an einem heissen Sommerabend im Jahr 2012. In der Ferne bimmelt das beglöckte Vieh. Enten schnattern paarungswillig entlang der idyllischen Uferpromenade.Plötzlich, wie aus dem Nichts, erheben sich den Trompeten von Jericho gleich Klänge, die das umliegende Dreigestirn von Eiger, Mönch und Jungfrau in seinen Grundfesten erzittern lassen.
Bassschwaden wabern Wellen vor sich hertreibend über den Thunersee. Gitarrendröhnen echot von den fernen Felsgestirnen wieder und moriagleich hallen Trommelschläge bis in das hinterste Tobel.
So und nicht minder dramatisch gestalten sich Entstehen und Sound der Thuner Instrumental-Stoner-Doom-Dreifaltigkeit "Glow In The Dark".

Copyright by Voodoo-Chamber-Records © 2015

NOTE! This site uses cookies and similar technologies.

If you not change browser settings, you agree to it.

I understand